Präsenzseminare

Verkehrswertermittlung für Gewerbeimmobilien

 

Gerade im Bereich der Wertermittlungen für Geschäfts- und Gewerbegrundstücke ist der sachrichtige Umgang mit den tatsächlichen und üblichen (möglichen) Grundstücksnutzungen zwingend. Fehlbeurteilungen führen hier zu erheblichen Haftungsrisiken für den Wertermittler. Im Rahmen dieses Seminars werden Ihre Grundkenntnisse im Bereich der Wertermittlung für Geschäfts- und Gewerbegrundstücke vertieft. Es wird Ihnen die Herangehensweise an die Bewertung solcher Immobilien nachvollziehbar vermittelt. Nach diesem Seminar werden Sie als Wertermittler erheblich sicherer in der Bewertung von Geschäfts- und Gewerbegrundstücken sein. Aus dem Inhalt:

 

  • Interpretation des Verkehrswertbegriffs bei Geschäfts- und Gewerbegrundstücken / Abgrenzung zum Unternehmenswert (Beispiele)
  • anwendbare Wertermittlungsverfahren und Verfahrenswahl
  • Bodenwertermittlung; Preisbildung und Preisentwicklung (über- oder untergenutzte Grundstücke, Residualverfahren; Abhängigkeit von der Miete, Fußgängerfrequenz etc.)
  • Besonderheiten des Sach- und Ertragswertverfahrens (insb. Mietbesonderheiten)
  • Grundsätze der Bewertung von Konversionsflächen
  • Grundsätze der Unternehmensbewertung
  • Praxisbezogene Beispiele

 

Termine und Anmeldung ...

Gewerbeimmobilien, öff. gef. Wohnungsbau, Unternehmensbewertung

 

Die Bewertung von größeren und außergewöhnlichen Gewerbeimmobilien und die Bewertung bei öffentlich gefördertem (preisgebundenem) Wohnungsbau (Wohnraum) sowie die Unternehmensbewertung sind für den Bewertungssachverständigen eher seltenere, jedoch häufig schwierigere Fälle der Wertermittlung. In diesem Seminar lernen Sie die diesbezüglichen Methoden der Wertermittlung und insbesondere die unterschiedlichen Denkweisen und die Unterschiede in den Bewertungsansätzen und Bewertungsverfahren kennen. Das in diesem Seminar vermittelte Know How ist insbesondere auch erforderlich für die Erstellung von Prüfungs-Zulassungsgutachten für solche Immobilien im Rahmen der Zertifizierung z.B. zum “ZIS Sprengnetter Zert (WG)”. Aus dem Inhalt:

 

  • Verkehrswertermittlung für große und/oder außergewöhnliche Gewerbeimmobilien (methodische Grundlagen, anwendbare Wertermittlungsverfahren, Berücksichtigung von Besonderheiten)
  • Unternehmensbewertungen (Grundsätze und Verfahren der Unternehmensbewertung mit Beispielen, Unterschiede zwischen Unternehmensbewertung und Verkehrswertermittlung, der Verkehrswert als Teilwert des Unternehmenswerts)
  • Bewertungen bei öffentlich gefördertem (preisgebundenem) Wohnungsbau (rechtliche Grundlagen der öffentlichen Förderung, Einfluss der öffentlichen Förderung auf die Ermittlung des Verkehrswerts (Berücksichtigung von Zinsvorteilen aus der öffentlichen Förderung sowie Nachteilen aus der Bindung an die Kostenmiete), unterschiedliche in der Literatur empfohlene Verfahren, EDV-technische Lösungen)

 

Termine und Anmeldung ...

Die Ertragswertrichtlinie im Fokus der Wertermittlungspraxis

 

Mit der ImmoWertV 2010 wurden für die Bewertungspraxis auch die Weichen für Ertragswertermittlungen neu gestellt. Insbesondere stehen dem Wertermittler danach drei individuell auswählbare Verfahrensweisen zur Ertragswertberechnung zur Verfügung und die Entscheidung über die „Liquidation“, der Unwirtschaftlichkeit baulicher Anlagen, wurde aus dem Rechenablauf der Ertragswertberechnung gestrichen.

 

Im Jahre 2012 bzw. 2014 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) durch die Sachwertrichtlinie (SW-RL) und die Vergleichswertrichtlinie (VW-RL) Hinweise bzw. Anwendungsempfehlungen zur sach- und marktgerechten Umsetzung der ImmoWertV-Regelungen zum Sachwertverfahren, zum Vergleichswertverfahren und der Bodenwertermittlung in der Wertermittlungspraxis gegeben. Die Ertragswertrichtlinie (EW-RL) ist nun die letzte der „neuen Richtlinien“ und ersetzt damit ebenfalls die entsprechenden Regelungen der WertR 2006.

Sie erhalten eine zusammenfassende Darstellung der Anwendung von Ertragswertermittlungen für die marktkonforme Immobilienbewertung vor dem Hintergrund von ImmoWertV, SW-RL, VW-RL und insb. der EW-RL. Erkennen Sie, welche Auswirkungen und Folgen z.B. die Empfehlungen zu Gesamtnutzungsdauern (GND) unterschiedlicher Gebäudearten in der SW-RL oder die Hinweise zum Umgang mit über- oder unterausgenutzten Grundstücken der VW-RL auf Ertragswertermittlungen für die Praxis haben. Lernen Sie in kompakter Form die EW-RL in Inhalt, Bedeutung und Folgen für die Wertermittlungspraxis kennen. Aus dem Inhalt:

 

  • Die EW-RL im Kontext der ImmoWertV, SW-RL und VW-RL - „neue Regelungen“
  • Die Ertragswertverfahren nach ImmoWertV als marktkonforme Wertermittlungsverfahren (Bedeutung der
  • Modellkonformität, Modellparameter)
  • Die Ertragswertermittlung nach EW-RL (Verfahrensvarianten, Verfahrensdaten, Berücksichtigung besondere
  • objektspezifische Grundstücksmerkmale)
  • Die Bedeutung und Folgen der (GND) nach SW-RL in der Ertragswertermittlung
  • Bewertung über-/unterausgenutzter Grundstücke im Ertragswertverfahren
  • Die Ertragswertermittlung bei alsbaldiger Freilegung (Liquidation) - Erkennen der Unwirtschaftlichkeit
  • baulicher Anlagen
  • Berechnungsbeispiele
 
Termine auf Anfrage

Verkehrs- und Beleihungswertermittlung von Logistikimmobilien

 

Logistikimmobilien gehören immer häufiger zu den Bewertungsaufgaben von Sachver-ständigen für Immobilienbewertung. Der Logistikmarkt boomt. Aktuell werden die Flächen für neue Logistikimmobilien immer knapper. D.h. auch, dass Bestandsobjekte "gerne" gehandelt werden. Hier sollte der Bewertungssachverständige vorbereitet sein. Nutzen Sie dieses Praxisseminar zur Vorbereitung auf zukünftige Wertermittlungsaufgaben im Bereich der Logistikimmobilien.

 

Termine auf Anfrage

ImmoWertV Praxistraining

 

Modellkonformität als wichtigster Grundsatz der Immobilienbewertung.

Dieses von praktischen Übungen geprägte Seminar macht Ihnen nach über vier Jahren ImmoWertV-Erfahrung die wichtigsten Neuerungen für die Praxis verständlich und zeigt effektive Lösungen auf. Aus dem Inhalt:

  • "Modelltreue" in der Immobilienbewertung für marktkonforme Ergebnisse!
  • Erst die Marktanpassung in den Wertermittlungsverfahren, dann die boG wertorientiert berücksichtigen!
  • Modellbeschreibung als Voraussetzung für die Datenableitung (Sachwertfaktoren, Liegenschaftszinssätze etc.) und die Anwendung in den Wertermittlungsverfahren.
  • Prägung des Bodenwerts durch bauliche Anlagen (über- bzw. unterausgenutzte Grundstücke). Modellkonform im Ertrags- und Sachwertverfahren bewerten.
  • "Spurensuche" nach dem (besonderen) Liquidationswertverfahren der WertV zum Aufdecken unrentabler baulicher Anlagen.
  • Gibt es effektive Einsatzmöglichkeiten des vereinfachten Ertragswertverfahrens und des Discounted Cash Flow Verfahrens?

 

Termine auf Anfrage

Ausbildungsangebot von Sprengnetter Immobilienbewertung

 

  • Immobilienbewerter
  • Sachverständiger für Immobilienbewertung
  • zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung nach ISO 17024

 

Weitere Informationen, Termine und Anmeldung

Wichtiger Hinweis für Ihr Unternehmen:

 

Alle Seminare können Sie selbstverständlich auch als unternehmensinterne Veranstaltungen buchen. Kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen den für Sie passenden Veranstaltungsinhalt und -umfang zu konzipieren.

Learn&Relax - Kompaktausbildung zum

"Geprüften Immobilienbewerter"

8 Tage geballte Kompetenz für die Immobilienbewertung. Die Termine für 2017 stehen fest.

Infos ...

 

Learn&Relax - Kompaktausbildung zum "Sachverständigen für die Markt- und Beleihungswertermittlung von Immobilien"

Zweimal 8 Tage Vertiefungswissen in der Immobilienbewertung. Die Termine für 2017 stehen fest.

Infos ...

 

Neue Ausbildungsreihen zum

"Sachverständigen für die Markt- und Beleihungswertermittlung von Immobilien"

Der Einstieg in die Tätigkeit als Sachveständiger für Immobilien-bewertung. Die Termine für 2017 stehen fest:

Infos ...

 

Onlineseminare

Grundlagen und Spezialprobleme der Immobilienbewertung auf den Punkt gebracht.

Infos ...